Die Unabhängige Wählergemeinschaft für die Gemeinde Cappeln setzt sich vor Ort, ohne ideologisch geprägte Parteipolitik für die ihrer Ansicht nach jeweils besten Lösungen im Rat der Gemeinde Cappeln ein.

 

Auf Bürgermeinungen und Bürgerbeteiligungen legt die neue Fraktion Wert. Der Verein UWG Cappeln e.V. bietet eine freie Plattform für politisch engagierte Personen aus der Gemeinde Cappeln jeden Alters.

 

Der Begriff des demokratischen Handelns und der faire Umgang, besonders mit den eigenen Fraktions- und Vereinsmitgliedern, steht bei der UWG Cappeln im Vordergrund.

Christian Fredeweß

Fraktionsvorsitzender der UWG Cappeln

Peter Willenborg

Vorsitzender UWG Cappeln e.V.


So

24

Dez

2017

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Tannenzweige, Kugeln und Lichter
Grosse Augen aus staunenden Kindergesichtern.
Zarte Düfte und Herzen so weit
Wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit!

© Monika Minder

 

Die UWG wünscht seinen Mitgliedern und allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Cappeln ein gesegnetes Weihnachtsfest, schöne und erholsame Stunden im Kreise der Familie und einen guten Rutsch in's Jahr 2018! Wir freuen uns auf die politischen Herausforderungen im kommenden Jahr.

Ihre und Eure UWG

Sa

02

Sep

2017

Wie geht es weiter mit der Cappelner Sportanlage?

Die Diskussionen rund um eine mögliche Auslagerung und Umnutzung des Sportplatzes sowie die Auslastung der angrenzenden Sporthalle beschäftigt die UWG Cappeln. Die Unabhängigen beantragten daher die Behandlung dieser Thematik im Ausschuss für Familie, Jugend und Sport.

mehr lesen

Mo

28

Aug

2017

Stromtrasse - UWG initiiert Brief an Bundeskanzlerin

Im Rahmen der CDU-Wahlkampfveranstaltung auf dem Cloppenburger Marktplatz übergab Ratsvorsitzender und Landtagskandidat Christoph Eilers auf Initiative der UWG unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel einen 5-seitigen Brief des Gemeinderates. Dieser umfasst unter anderem die dringliche Bitte, das Bundesbedarfsplangesetz für überproportional belastete Kommunen wie Cappeln aufgrund der Freilandleitungen und Umspannwerke zu prüfen und zu aktualisieren. Der Brief wurde von allen Ratsmitgliedern persönlich unterschrieben. Der Gemeinderat setzt damit neben der Resolution ein weiteres starkes Signal und stellt sich gemeinsam und entschlossen gegen die Planungen der TenneT. Es darf keine Chance ungenutzt bleiben!

mehr lesen