UWG unterstützt Dorfentwicklungsplan

Auf positiven Zuspruch stieß der erarbeitete Dorfentwicklungsplan für die Gemeinde Cappeln in der jüngsten UWG Fraktionssitzung. Der veröffentlichte Ergebnisbericht der Arbeitsgruppe in Zusammenarbeit mit der Verwaltung und der NLG (Niedersächsische Landesgesellschaft mbH) kann sich sehen lassen. Der fast 200 Seiten umfassende Bericht ist transparent und verständlich aufgebaut. Die monatelange Arbeit der engagierten Mitglieder habe sich aus Sicht der UWG schon jetzt gelohnt. Aus dem Bericht gehen unterschiedliche Projektansätze aus dem ganzen Gemeindegebiet hervor. Allen voran die Entwicklung des viel diskutierten Ortskerns Cappeln. Mit dem Erwerb einer Immobilie in der Dorfmitte hat die Gemeinde aus Sicht der UWG die Weichen für eine erfolgreiche Umsetzung für diesen Teil der Dorferneuerung gesetzt. „Die Verwaltung hat ein wichtiges und richtiges Zeichen gesetzt“, heißt es in einer Mitteilung der UWG. „Wir hoffen weiter auf fruchtbare Ergebnisse aus dieser Richtung, um Raum für einen zukunftsstarken und attraktiven Ortskern schaffen zu können.“

Das Dorferneuerungskonzept kann von der UWG nur unterstützt werden. Es bilde auch für die UWG eine wichtige Grundlage für zukunftsträchtige Entscheidungen in den unterschiedlichen Lebensbereichen der Gemeinde. Besonders erfreulich: Die geplante Maßnahme um das Nuttelner Schützenhaus ist bereits intensiv in der Vorbereitungsphase  und wird von den Mitgliedern des Schützenvereines mit viel Einsatz getragen. Aus Sicht der UWG ist dieses Vorhaben als eine Art Pilotprojekt im Rahmen der Dorferneuerung zu betrachten und ein wichtiger Stein des Anstoßes. Das Schützenhaus soll künftig auch als Dorfgemeinschaftshaus dienen. Somit profitiert die ganze Gemeinde von diesem Projekt und wird den Förderrichtlinien der Dorferneuerung gerecht. 


Die Entwicklungen in Nutteln machen Mut, die vorgeschlagenen Maßnahmen aus dem veröffentlichten Ergebnisbericht anzugehen. Wann und in welcher Form dieses für die einzelnen Maßnahmen passiert, wird an anderer Stelle entschieden. Die UWG hofft, dass das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL), welches für die Freigabe der Gelder zuständig ist, das Potential in der Gemeinde Cappeln erkennt und die Realisierung der intensiv ausgearbeiteten Maßnahmen durch die Förderungen ermöglicht. 

 

Download: Dorfentwicklungsplan (PDF | 9,8 MB)

 

Text: Daniel Willenborg

Kommentar schreiben

Kommentare: 0