Vornholt gibt Impulse auf Podiumsdiskussion "Stromtrassen"

Auf Initiative der UWG wurde Frank Vornholt von der Bürgerinitiative "Keine 380kV-Freileitung am Teuto" zur Bürgerinformationsveranstaltung zum geplanten Bau der Stromtrassen eingeladen. Frank Vornholt beschäftigt sich seit langem intensiv mit der Thematik und brachte Impulse mit, die für Cappeln von großem Nutzen sein dürften.

Die Münsterländische Tageszeitung schrieb dazu: Beschwichtigungsversuche, dass man noch ganz am Anfang eines langen Prozesses stehe, zerstreute Frank Vornholt aus Melle auf der Podiumsdiskussion in Cappeln: ,,Sie sind mittendrin". Er war als Vertreter der Bürgerinitiative „Keine 380-kV-Freileitung am Teuto" eingeladen worden und gab Tipps, wie sich die Bürger im Oldenburger Münsterland engagieren können. Allem voran machte er deutlich, dass nur eine sachliche Diskussion zielführend sei.

 

Auf der Strecke von Wehrendorf bei Bad Essen nach Gütersloh habe man ebenfalls die Deklarierung als Pilotprojekt erreicht und für eine partielle Erdverkabelung den Weg frei gemacht. Die Initiative ist dort seit rund zweieinhalb Jahren aktiv. Mit dem Thema Gesundheit habe man sich auch östlich von Osnabrück befasst und die nicht auszuschließenden Folgen des Elektrosmogs auf die Gesundheit von Mensch und Tier ins Feld geführt. Vornholt führte zudem an, dass Hausbesitzer vor dem Problem stehen, dass ihre Immobilie im Plangebiet weniger Wert sei. Bei Nach- und Anschlussfinanzierungen könne dies auch für die Verhandlungen mit den Banken ein Problem werden. ,,Wir haben die Erfahrung gemacht, dass wir mit guten Argumenten am erfolgreichsten sind", sagte Vornholt. „Schließen Sie sich zusammen und sprechen Sie frühzeitig auch mit den Landwirten", gab er den Menschen aus Cappeln und den umliegenden Kommunen mit auf den Weg. So könne man als große Gruppe bei Entscheidungsträgern auftreten.

 

Auf der Internetseite der Bürgerinitiative findet man weitere Informationen: http://www.keine380kv.de/

 

Interessante Informationen und Bebilderungen dürfte diese Ausarbeitung von Frank Vornholt bieten:

Alternative Erdkabel
Vortrag Landvolk 060215.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Frank Vornholt (mitte) im Gespräch mit Franz-Josef Holzenkamp MdB (rechts) und UWG-Fraktionsvorsitzenden Christian Fredeweß.